Überraschender Auswärtssieg der VKL Wikinger gegen die Falcons aus Amstetten

Ein stark ersatzgeschwächtes Vikings-Team holt einen wichtigen Sieg aus Amstetten. Abermals ist es ein sehr starkes erstes Viertel, in welchem der Grundstein für den Auswärtserfolg gelegt wurde.

Alles andere als rosig waren die Aussichten für das Landesliga-Team der VKL Vikings vor dessen erstem Auswärtsspiel der Saison. Zum schon länger verletzten Haris Burnic (Sprunggelenk) gesellten sich mit Lukas Pohn (Sprunggelenk) und Matyas Sillo (Knie) zwei weitere wichtige Stützen auf die Verletztenliste. Als wäre dies nicht schon genug, fehlten auch Gavrilo Tepic und Coach Ognjen Tepic in Amstetten. So lag es an Spielertrainer Philipp Reifenauer seine Wikinger auf die starken Falcons einzustellen.

Beide Mannschaften fanden schnell ins Spiel. In der fünften Minute zündeten die Vikings dann den Turbo und legten einen eindrucksvollen 14:0 Lauf hin. Die Jungs aus Vorchdorf zeigten speziell in dieser Phase tollen Teambasketball. In der Offensive spielte man geduldig und fand immer wieder die freien Spieler an der Dreipunktelinie oder unter dem Korb. Eine starke Defense und eine fast schon beängstigend hohe Wurfquote (fünf getroffene Dreipunktewürfe im ersten Viertel!) taten ihr Übriges. Mit einer 11-Punkte Führung ging man schließlich in die erste Viertelpause. Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die Falcons die Schlagzahl, doch die Wikinger hielten grandios dagegen. Während bei den Amstettnern vor allem Prandstätter und der starke Rülling für Punkte sorgten, schafften es die Vikings zusehends ihre Größenvorteile im Person von Stefan „Der weiße Riese“Kroiß einzusetzen. Er stellte mit Fortdauer des Spiels die Verteidigung der Falken vor enorme Match-up Probleme und scorte gekonnt innerhalb der Zone. Die Vorchdorfer bauten ihre Führung Punkt für Punkt weiter aus und gingen beim Stand von 30:48 mit einer verdienten Halbzeitführung in die Pause. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel zusehends holpriger. Die Gastgeber stellten sich besser auf das Spiel der Wikinger ein, schafften es jedoch nicht rechtzeitig in Schlagdistanz zu kommen. Die Vikings verteidigten nach wie vor auf hohem Niveau und ließen kaum zweite Chancen für die Amstettner zu. In den letzten Minuten verwalteten die VKL-Jungs clever den Vorsprung und holten sich einen verdienten 60:73-Sieg.

Weiter geht es für die Wikinger erst am 26.10. in der Volksbank Arena Gmunden wo die Landesligatruppe der Swans wartet. Die Vikings hoffen beim ersten Bezirksderby der Saison auf die Unterstützung der eigenen Fans.

Endstand: 60:73 (17:28, 30:48, 45:61)

Scorer VKL Vikings: Kroiß 21, Blagojevic S. 16, Buchegger 12, Blagojevic M. 10, Reifenauer , Kahrimanovic je 7, Kalabic, Ajkunic, Schmid.
Scorer Amstetten: Rülling, Prandstätter, u.a.

„Unter diesen Umständen ein Auswärtsspiel in Amstetten zu gewinnen ist natürlich sensationell für uns. Dass wir so viele Ausfälle in dieser Form kompensieren konnten spricht für unseren sehr tiefen Kader. Besonders freut es mich für jene Spieler, die in der Vergangenheit nicht so viel Spielzeit bekommen haben und sich heute richtig stark präsentiert haben.“resümiert der erleichterte Spielertrainer Philipp Reifenauer.

„In der ersten Halbzeit haben wir sehr solide gespielt, durch unser gutes Teamplay und die hohe Treffsicherheit konnten wir uns einen Vorsprung erarbeiten. Gegen Ende des Spiels hatten wir etwas mit der Zonen-Defense der Falcons zu kämpfen, schlussendlich konnten wir den Sack aber zumachen.“fasst Topscorer Stefan Kroiß das Spiel zusammen.

„Keine Ahnung. Wenn‘s läuft, dann läuft’s halt…“ antwortet ein achselzuckender Savo Blagojevic angesprochen auf seine Konstanz von der Dreipunktelinie.

Kategorie:

Gemeinde:

Mitglied folgender Gruppen: 

Über uns

Das Ziel des Vorchdorfer Werberings ist, die wirtschaftliche Stärkung der Region Vorchdorf. Wir wollen die Attraktivität der Marktgemeinde Vorchdorf als Wirtschaftsfaktor in der Region fördern und stärken. Durch gezielte Aktionen und Veranstaltungen wollen wir Vorchdorf sozial, kulturell und wirtschaftlich weiterentwickeln. Mehr im Leitbild!

Facebook Twitter RSS

Banner und Inserate

Ein Banner auf vorchdorfonline erreicht täglich 600 Besucher. Jetzt Print- und Online kombinieren! Mit dem Kombi-Inserat im VORchdorfer Tipp und auf vorchdorfonline. Details HIER!